5 Must-Have's für Eure freie Trauzeremonie

freie TrauungBrautpaar

Eine freie Trauung spiegelt Euch als Paar wieder. Sie ist so bunt, lebendig, laut oder leise wir Eure Liebe einzigartig ist. Der richtige Trauedner an Eurer Seite berücksichtigt dabei immer die grundlegenden Elemente, die jeder guten Trauung zugrunde liegen. Und ihr habt den Kopf frei für die Gestaltung der Deko und all die vielen kleinen ganz besonderen Elemente, die eine Trauung zu EURER Zeremonie machen.

Während meiner Tätigkeit als Premium Porzellan Verleiherin habe ich bereits vielen wunderschönen freien Trauzeremonien beiwohnen dürfen. Dabei ist mir immer wieder aufgefallen, dass ein ganz wesentlicher Bestandteil der Zeremonie – nämlich der Trautisch – ganz stiefmütterlich behandelt wird. Und das finde ich sehr schade, denn genau dieser Trautisch steht gemeinsam mit Euch, den Traustühlen und eventuell einem Traubogen doch als Anker im Mittelpunkt der Zeremonie, und gibt der Trauung einen stilvollen Rahmen.

Mit ein paar ganz einfachen Tricks und Kniffen kann jedes Paar mit wenig Aufwand einen wunderbaren Ankerplatz für das Highlight einer jeden Trauzeremonie schaffen: nämlich der Moment, an dem ihr ganz bewusst JA zueinander sagt und Euch das Eheversprechen gebt. Ein weiterer Vorteil für Euren goldfunkelnden Glücksmoment: ihr gebt diesem ganz besonderen Augenblick einen wunderschönen „Rahmen“ und könnt Euch immer wieder an den Bildern erfreuen.

Doch fangen wir bei der Planung von vorne an. Als erstes steht immer die Suche nach einem passenden Hochzeitsredner. Sobald ihr ihn oder sie gefunden habt, wird Euch der freie Redner mit Rat und Tat in der Vorbereitungszeit zur Seite stehen und an seinem Wissen teilhaben lassen. Sobald ihr den ersten Schritt erledigt habt, geht es an die Feinplanung.

Trautisch freie Trauung

Das Mobiliar

Ein Trautisch sollte normalerweise die Höhe und Größe eines kleinen Esstisches haben. Ihr benötigt darauf Platz um einige Trau-Accessoires wie bspw. den Brautstrauß während der Trauung dort in Griffweite ablegen zu können.
Geschmückt wird der Trautisch ganz nach Eurem eigenen Geschmack. Eine kleine Girlande, eine Kerze, passende Blumen – erlaubt ist, was gefällt und mit Eurer persönlichen Zeremonie harmoniert.

Extra Tipps:

  • Existiert vielleicht noch Oma’s alter Beistelltisch oder andere kleinere Möbelstücke aus dem Familienfundus? Oft lassen sich diese Tische ganz wunderbar zu einem sehr persönlichen und geschichtsträchtigen Trautisch umwandeln.
  • Die Deko des Tisches sollte mit Eurem Brautstrauß, den Traustühlen und dem eventuellen Traubogen abgestimmt werden.
  • Eine farblich abgestimmte Tischdecke kann bei manchen -auf den ersten Blick eventuell ungeeigneten - Trautischen Wunder bewirken.
  • Zusätzlich sollte der Tisch noch über ein wenig Extra-Platz verfügen, damit auch die Eheringe und benötigte Accessoires für Eure Rituale darauf Platz finden.

 

  • Traumfänger

Die Hochzeitskerze

Die Hochzeitskerze ist eines der ältesten und wie ich persönlich finde –symbolträchtigsten – Rituale, die ihr während der Trauzeremonie durchführen könnt. Dabei gibt es jedoch keine Regeln, wann die Kerze angezündet werden soll oder wer sie entflammt. Manche Paare entscheiden sich dafür, dass Kerzen als besondere Deko-Elemente auf dem Trautisch stehen sollen. Andere wollen, dass die Kerze schon im Vorfeld angezündet wird, da sie für einen sehr persönlichen Moment oder Ereignis stehen. Eine weitere beliebte Variante ist es, die Brauteltern, Geschwister oder Trauzeugen die Kerze entzünden zu lassen, damit sie in kommenden dunklen Zeiten, die manchmal in einer Ehe vorkommen können, viel Licht und Wärme spenden möge.

Extra Tipps:

  • Solltet ihr Euch für eine Hochzeitskerze entscheiden, gibt es heute ganz wunderbare Möglichkeiten, diese individualisieren zu lassen.
  • Denkt an ein Windlicht. Egal ob ihr drinnen und draußen feiert: ein Windstoß genügt und Eure Kerze erlischt.
  • Windlichter kann man übrigens ganz wunderbar mit Eurem Trauspruch, dem Hochzeitsdatum oder Euren Namen gravieren lass
  • und das Wichtigste: Legt Streichhölzer oder ein Feuerzeug bereit. Es ist zwar sicherlich erheiternd, nach Rauchern während der Trauung Ausschau zu halten, nimmt der Situation aber ein wenig ihren besonderen Moment

 

freie Trauung Brautstrauß Hoop

Eine Braut - ein Brautstrauß

Eine Braut sollte an ihrem großen Tag niemals ohne ihren Braustrauß sein, ist er doch neben ihrem strahlenden Lächeln eines ihrer schönsten Accessoires. In seinen Ursprüngen wurden anstelle von Brausträußen übrigens duftende Kräuter und Gewürze zusammengebunden um böse Geister fern zu halten, die das Glück des Paares gefährden könnten. Der praktische Aspekt hierbei war, dass unangenehme Gerüche, welche zur damaligen Zeit durchaus üblich waren, galant übertüncht wurden. Heute kombinieren viele Bräute einen Blumenkranz mit einem abgestimmten Brautstrauß. Zusätzlich setzen sich immer mehr die sogenannten „Memorials“, also kleine personalisierte Amulette oder Bilder, durch. Diese Memorials erinnern die Braut an Familienangehörige, die an diesem Tag nicht mehr persönlich dabei sein können, und begleiten sie so den ganzen Tag.

Extra Tipps:

  • Sprecht frühzeitig mit Eurem Floristen über Eure Blumen. Der Florist wird Euch über die Symbolik, Beschaffenheit, mögliche Allergien oder stark duftende Blumen beraten.
  • Lasst Euch vom Floristen über die Blumen beraten, welche zu der Jahreszeit, in der ihr heiratet, verfügbar sind. Diese Blumen sind normalerweise wesentlich günstiger und ein guter Florist kann Euch zu jeder Jahreszeit mit den aktuellen Blumensorten etwas außergewöhnliches zaubern.
  • Denkt daran, den Stil des Brautstraußes mit einem Satinband abbinden zu lassen. So gelangt kein Schmutzwasser oder ähnliches auf Euer Kleid
  • Wie und wo soll Euer Strauß während des Trauzeremonie abgelegt werden. Insbesondere, wenn ihr Euch für die Variante mit den Memorials entschieden habt, wollt ihr den Strauß wahrscheinlich im Blick haben.
  • Wenn ihr eine leere Vase für den abgebundenen Brautstrauß nutzt, denkt vorher daran, diese mit Steinen oder anderen Gegenständen zu beschweren.

 

Hochzeitsdeko Blumengestecke

Die persönlichen Rituale während der freien Trauung

Die meisten Paare entscheiden sich für ein ganz persönliches Ritual während der Zeremonie. Dies kann das momentan wohl bekannteste Ritual der Sandzeremonie sein, aber auch viele andere denkbare Möglichkeiten wie die Hochzeitskerze, das Wunschband, der Lebensbaum oder die persönliche Schatztruhe werden immer gerne während der Trauung eingesetzt. Hierfür benötigt ihr vor und nach dem Ritual vor allen Dingen eins: einen schönen Platz, um die benötigten Utensilien abzulegen. Und dies geschieht am Besten auf dem Trautisch, in Reichweite Eures Hochzeitsredners.

Extra Tipps:

  • Euer freier Redner wird im Vorfeld die für Euch und Eure persönliche Liebesgeschichte geeigneten Rituale besprechen und auch erklären.
  • Nicht alle Paare wünschen sich ein Ritual. Auch das ist völlig in Ordnung. Es ist Eure Trauung, Eure Wünsche, Eure Vorstellungen.
  • Solltet ihr Euch jedoch für ein Ritual entschieden haben, besprecht im Vorfeld mit dem Redner, wer die dafür notwendigen Utensilien besorgt und welche Kosten auf Euch zukommen.

Ringkissen Eheringe

Die Eheringe

Fast alle Paare entscheiden sich dafür, während der Trauzeremonie ihre Ringe zu tauschen um die innere als auch äußere Verbundenheit mit Ihrem Partner vor Familie und Freunden zu besiegeln. Wollt auch ihr die Ringe tauschen und Euch Euer persönliches Trauversprechen geben? Oder entscheidet ihr Euch vielleicht dafür, dass der Hochzeitsredner die Traufragen stellt, und ihr gemeinsam darauf antwortet?

Unabhängig von der Art des Ringtausches, steht die eigentliche „Logistik“ immer am Anfang. Wie sollen die Ringe zu Euch gelangen? Wollt ihr eine Ringschale nutzen? Wo sollen die Ringe während der Trauung, bevor ihr sie Euch ansteckt, gelagert werden? Sobald ihr Euch für Eure favorisierte Variante entschieden habt, könnt ihr an die Feinplanung gehen.

Extra Tipps:

  • Es gibt unendlich viele Arten, Eure Eheringe im Vorfeld aufzubewahren: Ringkissen, Ringschatullen, Moos, Holzherzen, Stickrahmen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Was den meisten Ringbehältern jedoch eint ist: sie werden gerne mit Euren Namen und Hochzeitsdatum personalisiert. Also denkt daran, diese rechtzeitig zu bestellen oder selber herzustellen.
  • Wie sollen die Ringe kurz vor dem Ringtausch zu Euch gelangen? Habt ihr Kinder, die gerne als Ringträger fungieren, Trauzeugen oder vielleicht sogar Euer Hund?
  • Oft liegen die Ringe während der Zeremonie auf dem Trautisch, so dass ihr sie die ganze Zeit im Blick behalten könnt

 

Love antike Schreibmaschine

Die Urkunde

Eine freie Trauung bringt keinerlei rechtliche Verpflichtungen mit sich und ist in Deutschland auch nicht als rechtsgültige Ehe anerkannt. Trotzdem entscheiden sich viele Paare dafür, während der Trauzeremonie eine Urkunde als Andenken zu unterschreiben. Meistens werden auf dieser selbst gestalteten Urkunde Eure Namen, das Datum, eventuell der Trauspruch und die Unterschrift Eurer Trauzeugen und/oder Kinder eingesetzt.

Extra Tipps:

  • Wenn ihr Euch für eine Urkunde entscheidet, legt im Vorfeld fest, was darauf alles festgehalten werden soll. Es gibt hierfür keine festen Regeln, da es sich um kein rechtsbindendes Dokument handelt.
  • Wie soll Eure Urkunde optisch gestaltet werden? Eher schlicht, förmlich, bunt oder sollen Elemente aus Eurer Einladung bzw. Papeterie enthalten sein.
  • Überlegt im Vorfeld, wer die Urkunde erstellt und vor der Zeremonie auf den Trautisch legen soll. Meist übernimmt der Trauredner diesen Part.
  • Was das Feuer für die Kerzen sind natürlich die Stifte für die Urkunde. Also: unbedingt daran denken, ordentliche und schreibbereite Stifte mit dabei zu legen.

 

Wenn ihr gerade mitten in der Planung für Eure freie Trauung steckt, dann geben euch die oben genannten Tipps hoffentlich einen ersten Einblick über die Gestaltung des Trautisches als verbindendes Element der Trauzeremonie.  Natürlich gibt es noch viele weitere Aspekte zu beachten, doch vielleicht habt ihr hier einen ersten Anfang gefunden.

Und damit ihr Euch einen ersten Eindruck über ein mögliches Eheversprechen machen könnt, haben wir hier eine wunderbare Hochzeits-Inspiration für Euch, die ganz dem Farbton Blau in all seinen Nuancen gewidmet wurde:

Video ansehen

 

Träumt ihr auch schon von Eurer freien Trauung, wißt aber noch nicht wo? Dann schaut Euch gerne meine Hochzeits-Locations in NRW an. Hier findet ihr von der perfekten BOHO Lounge, über die Strandhochzeit bis hin zur freien Trauung im Gewächshaus viele Möglichkeiten rund um Bonn, Aachen, Köln, Wuppertal, Hagen, Remscheiid, Wermelskirchen, Dortmund und natürlich dem ganzen Münsterland.

freie trauung must haves brautpaar traumfänger

freie trauung must haves eucalyptus Brauttisch ochzeit   freie trauung must haves boho traumfänger teebar

freie trauung must haves brautpaar gypsy gewächshaus

freie trauung must haves boho hochzeits papeterie menükarte circle of love  freie trauung must haves brautpaar münster

freie trauung must haves boho circle of love Gastgeschenke Platzkarten Namenskarten

freie trauung must haves boho traumfänger  freie trauung must haves whisky bar bräutigam

freie trauung must haves teebar vintage porzellan

 

 

Träumt ihr auch schon von Eurer freien Trauung, wißt aber noch nicht wo? Dann schaut Euch gerne meine Hochzeits-Locations in NRW an. Hier findet ihr von der perfekten BOHO Lounge, über die Strandhochzeit bis hin zur freien Trauung im Gewächshaus viele Möglichkeiten rund um Bonn, Aachen, Köln, Wuppertal, Hagen, Remscheiid, Wermelskirchen, Dortmund und natürlich dem ganzen Münsterland.

Beteiligte Dienstleister:
Fotografie: Daniela Hitzblech
Location: Schloß Diersfordt
Konzept & Dekoration: Die Hochzeitstante
Trauredner & Porzellan Verleih: www.goldroeschen.de
Haare & Make-Up: Sandra Milden
Papeterie: All2Design
Floristik: Tanja Gilles
Brautkleid: Brautmode Bösckens
Video "Circle of Love: Hannah Winkler

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Webangebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Über Cookies & Datenschutz Ok