Traugespräch Fragen, Dokumente Vorbereitung

und warum sind sie so wichtig? Oder was erwartet Euch im Traugespräch als Vorbereitung auf Eure freie Trauung?

Das Traugespräch im Laufe Eurer Hochzeitsplanung und Hochzeitsvorbereitung ist der Zeitpunkt, wo ihr mir Eure ganz persönliche Lebens- und Liebesgeschichte erzählt. Gemeinsam legen wir den Ablauf der freien Trauung fest, überlegen, welche Hochzeitsrituale zu Euch passen könnten, welche möglichen Arten Traufragen während der Zeremonie ihr Euch vorstellen könnt und ihr entscheidet Euch meist hier für oder gegen ein Eheversprechen bzw. Treuegelübde.

Doch was genau geschieht eigentlich im Traugespräch? Welche Fragen stelle ich Euch? Wie schaffe ich es, dass ihr Euch immer wohl fühlt? Wie könnt ihr Euch am besten darauf vorbereiten und warum dauern die meisten Gespräche mindestens 2 Stunden? Die Antworten dazu findest Du hier.

Mit Zeit. Mit Herz. Für Euch

Hi, ich bin Anja.

Gemeinsam mit Euch möchte ich in der freien Trauung die Geschichte Eures Lebens noch einmal erleben.

Dabei arbeitet jeder freie Redner und jede Traurednerin unterschiedlich. Hier stelle ich Euch lediglich meine Art zu arbeiten vor und erkläre Euch, warum und wieso ich die Dinge so tue, damit ihr wisst, worauf ihr Euch bei mir einlasst!

Phase 1 im Traugespräch: Die Vorbereitung

Jedes gute Gespräch lebt von drei Dingen: Die Atmosphäre muss stimmen, das Vertrauen da sein und alle Teilnehmer sollten wissen, worum es geht. Um diesen Dreiklang perfekt aufeinander abzustimmen, gehe ich bei der Planung rund um den Ablauf Eurer freien Hochzeit folgendermaßen vor:


  • ATMOSPHÄRE – Damit ihr möglichst entspannt und offen seid, komme ich Euch sehr gerne für unser Traugespräch bei Euch zu Hause besuchen. Dies hat aus meiner Erfahrung heraus nur Vorteile: Wir haben selten bis nie Zeitdruck, ihr fühlt Euch wohl auch wenn die Tränen fließen sollten und ihr habt alles direkt zur Hand, was ihr mir zeigen möchtet.
  • VERTRAUEN – Ja, das mit dem Vertrauen ist ja so eine verzwickte Sache. Vertrauen kann man sich eigentlich nur verdienen. Eine absolute Grundvoraussetzung hierfür ist es, das man sich „riechen“ kann. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Grund genug, dass ich mich in 95% aller Fälle persönlich mit dem Brautpaar zum Kennenlernen treffe und diese Gespräche auch gerne mal etwas länger dauern können. Denn je mehr ihr mir erzählen MÖCHTET, desto schöner wird hinterher Eure Trauung. Das gilt übrigens ganz besonders für den männlichen Teil des Brautpaares.
  • VORBEREITUNG – Für mich lebt eine freie Hochzeit von den kleinen Momenten, die Euch groß gemacht haben. Es gibt doch so viele unterschiedliche Arten „Ich liebe Dich“ zu sagen und jedes Paar spricht dabei seine ganz eigene Sprache. Deshalb bitte ich meine Brautpaare immer, bereits vor dem Traugespräch die Hard Facts wie erstes Treffen, erster Kuss, erster Urlaub etc. chronologisch kurz aufzuschreiben. So haben wir genügend Zeit uns den weichen Faktoren – also Eurer Liebe – zu widmen.

Wann und Wo findet das Traugespräch statt?

Nachdem wir jetzt geklärt haben, WIE und WARUM das Traugespräch stattfindet, kommen wir zur nächsten wichtigen Frage rund um die Organisation von Eurem ganz persönlichen Traugespräch mit Eurer freien Rednerin: WANN und WO findet so ein Traugespräch eigentlich statt?

Diese Frage lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten, da jeder Redner anders arbeitet. Der ideale Zeitpunkt WANN Euer Traugespräch stattfinden sollte liegt aus meiner Sicht ca. 6 Monate vor Eurem Hochzeitstermin. Am Tag der Traugesprächs selber achte ich beispielsweise immer darauf, dass wir uns spätestens am Nachmittag treffen, da ein qualitativ hochwertiges Gespräch min. 2-3 Stunden dauert. WARUM? Nun: Gespräche, die abends nach einem stressigen Arbeitstag stattfinden, haben meiner Erfahrung nach eine ganz andere Tiefe und Qualität als die Traugespräche, die in entspannter, ruhiger Atmosphäre stattfinden.

Die Frage WO das Traugespräch stattfindet ist auch schnell beantwortet: Am wohlsten fühlen sich die meisten Paare nun einmal in den eigenen vier Wänden. Dort könnt ihr mir in einem geschützten Raum Eure Geschichte erzählen. Mit allen Hochs, aber eben auch mit allen Tiefs und Euren Tränen unter Umständen freien Lauf lassen.

Welche Papiere oder Unterlagen braucht ihr für das Traugespräch?

Auch diese Frage ist schnell beantwortet: Gar keine. Das Traugespräch für die freie Hochzeit hat keinerlei rechtliche Auswirkungen und benötigt dementsprechend auch keine offiziellen Dokumente wie Eure Geburtsurkunde, Personalausweis oder ähnliches.

Extra Tipp freie Trauung

Was genau bedeutet es eigentlich, ohne Kirche zu heiraten? Und müsst ihr trotzdem zum Standesamt um auch vor dem Gesetz verheiratet zu sein? Wie viele Trauzeugen braucht ihr und wo bzw. wann kann die freie Trauung eigentlich stattfinden? Diese und viele weitere Fragen beantworte ich Dir hier:

Was ihr jedoch für unser Traugespräch benötigt, sind Eure „Hausaufgaben“, die ich jedem Paar vorab zuschicke und die Euch auf unser Gespräch vorbereiten.

Gibt es Essen & Trinken während des Traugesprächs?

Ok, erwischt. Diese Frage stelle ich ehrlich gesagt nur für mich um Euch auf diesem Weg mitzuteilen, dass ich mich immer wahnsinnig über einen Kaffee und eventuell eine Kleinigkeit zu Schnabulieren freue. Denn manche Traugespräche dauern wirklich lange und da ist es immer schön, wenn wir kleine Pausen einlegen können.

traurednerin anja goldroeschen nrw 1
Welche Fragen werden im Traugespräch für die freie Trauung von der Hochzeitsrednerin gestellt? 1
Wie kann ich Dir helfen?

Schreib mir!

Gemeinsam planen wir Eure freie Trauung!

    Phase 2 im Traugespräch: wir reden, lachen, weinen und erinnern uns oder welche Fragen stellst Du im Traugespräch

    Zuerst einmal sein an dieser Stelle gesagt, dass die hier vorgestellten Fragen für das Traugespräch in der freien Trauung gelten und nicht für das Traugespräch der evangelischen oder katholischen Kirche und ganz sicher nicht für das Traugespräch beim Standesamt, sofern dieses denn überhaupt stattfindet.

    note icon

    NOCH MEHR INFOS: 
    Die Unterschiede zwischen Standesamt, Ambiente Trauung im Standesamt, evangelischer bzw. katholischer Hochzeit und einer freien Trauung findest Du hier:

    Was wird jetzt also genau im Traugespräch gefragt? Kurz zusammengefasst kann ich die Frage mit „Alles“ beantworten. Alles, was Euch und Eure Liebesgeschichte ausmacht. Wo habt ihr Euch kennengelernt? Wie war der erste Kuss? Welche Hürden habt ihr zusammen übersprungen? An welchen Urlaub denkt ihr gerne zurück?

    Wenn ihr dann so richtig gut im Flow seid, dann geht es langsam ans Eingemachte und wir beleuchten Euch und Eure Geschichte. Was macht Euch als Paar aus? Warum möchtet ihr heiraten? Welche Sprache der Liebe und welche Sprache des Streits sprecht ihr? Wie sieht Euer Verhältnis zu Euren Familien und Freunden aus?

    Werden Hochzeitsrituale im Traugespräch besprochen?

    Natürlich besprechen wir auch erste Ritual Ideen wie bspw. das Sandritual oder sprechen darüber, ob ihr Euch etwas ungewöhnlicheres wie keltische Rituale vorstellen könnt. Was ist eigentlich mit dem Soundtrack Eurer Liebe? Welche Hochzeitslieder möchtet ihr wann spielen?

    Was allerdings noch fast viel wichtiger ist: Gemeinsam legen wir auch die Alternativen zu Euren Ritualen fest. Denn vielleicht möchtet ihr ja gar keine symbolischen Handlungen durchführen und wir entwickeln ein völlig anderes Traukonzept für Euch!

    Stellst Du uns im Traugespräch auch Fragen zu unseren Familien und Freunden?

    Aber hallo – und wie ich das tue! Dabei geht es für mich vor allem darum, Eure Vorstellungen genau kennenzulernen um Eure Wünsche rund um den Ablauf der freien Trauung möglichst perfekt umsetzen zu können.

    Ganz wichtig für mich als Eure Rednerin ist daher immer die Frage, ob und wie wir Eure Familien und Freunde in die Zeremonie einbinden sollen. Erst wenn ihr mir Eure Wünsche verraten habt, nehme ich nämlich Kontakt zu Euren Herzensmenschen auf und bespreche alles weitere.

    Legen wir den Ablauf der Trauung schon im Traugespräch fest?

    Ein klares Jaein. Wir besprechen meist Eure Möglichkeiten, brainstormen gemeinsam was zu Euch passen könnte und legen sozusagen die Richtung der Zeremonie fest. Eher lustig oder eher ernst, eher lang oder eher kurz, eher mit oder ohne Eheversprechen.

    Natürlich stelle ich Euch auch die vielen organisatorischen Fragen während des Traugesprächs. Wer zieht mit wem zu welcher Musik ein und eröffnet Euren Hochzeitstag. Wie stellt ihr Euch die Sitzordnung vor und welchen inhaltlichen Fokus möchtet ihr legen? Was ist mit den Traufragen und dem Ringtausch? Oder wollt ihr gar keine Ringe tauschen? Ihr merkt, es gibt viel zu besprechen.

    Der krönende Abschluss Eurer Feier – der Auszug aus der freien Trauung – den besprechen wir auch detailliert und legen ihn in Eurem Zeremonienheft fest.

    Phase 3 im Traugespräch: die Nachbereitung

    Nach unserem Traugespräch geht für mich die eigentliche Arbeit erst los. Als erstes bringe ich Eure persönliche (Liebes-)geschichte noch einmal in die richtige chronologische Ordnung und bitte Euch, dies noch einmal gegen zu checken.

    Wie aus Ideen Rituale werden

    Ganz oft ist das auch die Stelle, wo ich noch einmal die in Tiefe gehe und bestimmte Themen recherchiere.

    Eines meiner Brautpaare wollte beispielsweise einmal einen Traumfänger während der Zeremonie knüpfen. Während meiner Recherchearbeit habe ich nicht nur die unterschiedlichen Sagen der amerikanischen als auch der australischen Ureinwohner gelernt, sondern musste mir auch um eine Umsetzbarkeit während der Trauung Gedanken machen.

    Eine zusätzliche kleine Herausforderung war damals z.B. die aktive Einbindung der Trauzeugen mit ihren guten Wünschen an das Brautpaar.

    Heraus gekommen ist übrigens ein DIY Tutorial, dass Du Dir auf meinem Hochzeitsblog FreiAnker kostenlos herunterladen kannst:

    TRAUMFÄNGER DIY TUTORIAL

    Nachdem der administrative Teil erledigt ist, beginnt der kreative Part: Ich beginne damit Eure Traurede zu schreiben. Und hier schließt sich nun endlich der Kreis, warum die Vorbereitung und die richtigen Fragen im Traugespräch so unglaublich wichtig sind. Je mehr ich über Euch, Eure Liebe, Eure Geschichte, Eure Wünsche, Eure Familie, Eure Freund weiß, desto persönlicher und individueller kann ich Eure Rede scheiben und eine Trauung gestalten, die Eure kühnsten Träume übertrifft!

    traurednerin anja goldroeschen nrw 1
    Welche Fragen werden im Traugespräch für die freie Trauung von der Hochzeitsrednerin gestellt? 2
    Wann treffen wir uns zum traugespräch?

    Schreib mir!

    Gemeinsam rocken wir Eure freie Trauung!

      Ähnliche Beiträge

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert